ElternHOCHschule

Jugend unter Druck
Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier

Juni, 18:00 Uhr online zoom
Teilnahme unter: ph-noe.zoom.us

Meeting-ID: 923 6154 1136 

Kenncode: 322714

Schon vor 15 Jahren wurde in der Jugendforschung der Terminus „Jugend unter Druck“ geprägt.  Mit ihm wurde darauf verwiesen, dass die Zeiten einer unbeschwerten Jugend für die meisten jungen Mitteleuropäer*innen der Vergangenheit angehört. 

Heute ist das Leben durch ständige Prüfungen und begleitete Kontrollen weitgehend fremdbestimmt. Von der Mitbestimmung am gesellschaftlichen Leben fühlen sich über zwei Drittel der unter 30jährigen ausgeschlossen. Die Sicht auf die Zukunft hat sich durch Corona zusätzlich verdüstert. 

Wir sehen eine Jugend, die „retrotopisch“ ausgerichtetet ist. D.h. sie orientiert sich an den Werten und Weltbildern der Vergangenheit und sieht der Zukunft skeptisch entgegen. Was bedeutet das für die Jugendlichen, ihre Eltern und die Gesellschaft?

Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier ist seit über drei Jahrzehnten in der Jugendforschung tätig. Er ist Mitbegründer des Instituts für Jugendkulturforschung und sei 2003 ehrenamtlicher Vorsitzender. Er ist u.a. wissenschaftlicher Projektleiter der Studie „Gesundheitsförderung in der Zielgruppe Jugend: Gesundheitsbewusstsein und Gesundheitsstile bei 14- bis 25jährigem Event-Publikum“, Co-Projektleiter des Dritten Berichtes zur Lage der Jugend in Österreich